Wenn du mit Hilton Honors kostenlos übernachten möchtest, gibt es dafür einige Optionen. Gleichzeitig verraten wir dir, wie du ohne eine einzige Übernachtung den Hilton Diamond Status erreichen kannst.

Klar, je mehr Übernachtungen du in den verschiedenen Hotelketten durchführst, desto mehr Punkte sammelst du. Dadurch kannst du dir Gratisnächte verdienen.

 

Hilton Honors
Hilton Honors

 

Wann kannst du mit Hilton Honors kostenlos übernachten?

Kostenlos übernachten kannst du immer, wenn du genügend Punkte gesammelt hast. Dies tust du dann, wenn du einen prämienberechtigten Aufenthalt buchst. Als prämienberechtigt gelten Aufenthalte dann, wenn du diese bezahlst und zusätzlich über die Website von Hilton Honors selbst buchst.

Vorteile bei Hilton Honors

Wenn dir der Standard in den Hotelketten der Hilton Group gefällt, dann solltest du dort sammeln und deine kostenlosen Nächte einlösen. Sammeln kannst du als Mitglied im kostenlosen Hilton Honors Club.
Mit jedem Aufenthalt sammelst du wertvolle Punkte. Pro ausgegebenen Euro bekommst du regulär eine Gutschrift von 10 Hilton Honors Points. Doch du kannst noch wesentlich schneller dein Punktekonto füllen und damit die kostenlosen Nächte verdienen. Dazu hast du mehrere Möglichkeiten, die sich auch kombinieren lassen.

Möglichkeit 1: Übernachten und Promo Aktionen mitnehmen

Jeder bezahlte Aufenthalt in den Hotels der Hilton Group bringt dir Punkte. Bezahlst du weitere Ausgaben im Hotel, bspw. Dinner etc., so bekommst du auch dafür Punkte. Mit den regelmäßigen Promo Aktionen erlaubt dir Hilton öfter, doppelte Punkte zu sammeln, oder einen Bonus zu erhalten. Auch reduzierte Zimmerraten sind oft im Portfolio.

Möglichkeit 2: Öfter übernachten und Status erreichen

Wenn du einen Status bei Hilton hast, genießt du interessante Vorteile. Neben dem kostenlosen Frühstück, für dich und eine weitere Person, können das auch Zusatzpunkte und ein Upgrade sein. Je nach Status erhältst du für jeden ausgegebenen Euro Bonuspunkte.

Hilton Honors Punktegutschrift

Möglichkeit 3: die richtige Kreditkarte nutzen

Mit der richtigen Kreditkarte kannst du durch deine Umsätze Punkte bei Hilton Honors generieren. Derzeit gibt es zwei Kreditkartenherausgeber in Deutschland, mit denen das möglich ist.

Die Hilton Honors Visa Card der DKB

Zum einen ist es die DKB, die eine Hilton Honors Visa Card herausgibt. Damit ist die Bank das einzige deutsche Kreditinstitut, dass eine Hilton Honors Kreditkarte auf den Markt bringt. Mit jedem ausgegebenen Euro bei Aldi, Netto und Co., bekommst du einen Hilton Honors Punkt.

Hilton Visa Kreditkarte Vorteile auf-reisen-sparen


Für Ausgaben in den Hilton Honors Hotels bekommst du einen weiteren Punkt. So sammelst du insgesamt 2 Punkte für jeden ausgegebenen Euro. Doch es wird noch besser: in den Restaurants der Hotels freust du dich bei dem Einsatz der Karte über einen Rabatt von 10 %.

Punkte sammeln mit American Express

Das Schöne an American Express ist das Sammelprogramm Membership Rewards. Damit bekommst du bis zu 1,5 Punkte für jeden ausgegebenen Euro. Das Coole daran ist, dass du diese Punkte sehr vielfältig einsetzen kannst. Du kannst direkt deine Kreditkartenumsätze damit zahlen oder diese Punkte in verschiedene Vielfliegerprogramme und Hotelprogramme umwandeln.

Amex Platinum Vorteile Hilton auf-reisen-sparen

Die Punkte kannst du beliebig verteilen und musst dich nicht endgültig festlegen. Unter anderem ist der Transfer von American Express zu Hilton Honors, im Verhältnis eins zu eins möglich. D. h.: du bekommst für einen Membership Rewards Punkt einen Punkt bei Hilton Honors. Mit 1,5 Punkten pro ausgegebenen Euro winken dir also 1,5 Hilton Honors Punkte. Das ist kein schlechter Deal.

Punkte generieren und mit Hilton Honors kostenlos übernachten

Mit der Hilton Visa Card bekommst du den Goldstatus und kannst schnell den Hilton Honors Diamond Status erreichen, ohne in den Hotels zu übernachten. Das ist mit der Amex Platinum nicht möglich. Der Diamond Status bringt dir eine höhere Punktegutschrift bei Übernachtungen und in den Hilton Hotels garantiert das den Zutritt in die Lounge.

Deine Punkte musst du nicht nur mit Übernachtungen und Einkäufen sammeln. Vielmehr kannst du mit Lastschriften und Überweisungen dein Punktekonto füllen. So gehst du vor:

Lade dein Revolut Girokonto oder das bunq-Konto mit deiner Hilton Visa-Kreditkarte auf. Dafür werden dir Hilton Honors Punkte gutgeschrieben. Nun verwendest du dein Guthaben, um davon deine Miete, die Stromrechnung und die monatlichen Gebühren für Telefon und Internet zu begleichen.

Die Überweisung einer monatlichen Miete von ca. 600 Euro bringt dir im Jahr bereits einen Umsatz in Höhe von 7.200 Euro. Nimmst du Strom, Telefon und deine Einkäufe dazu, kannst du viele Punkte sammeln. So erreichst du schnell die 20.000 Euro, welche du benötigst, um den Hilton Diamond Statutus zu erlangen.

Karte holen und kostenlose im Hilton übernachten

Die Hilton Visa Card kannst du ganz einfach beantragen. Im Idealfall holst du dir gleich das DKB Girokonto dazu, denn dann hebst du gebührenfrei Bargeld im Ausland ab.